• Aufgrund der aktuellen Temperaturen kann es aus Tierschutzgründen zu Lieferverzögerungen kommen
  • Aufgrund der aktuellen Temperaturen kann es aus Tierschutzgründen zu Lieferverzögerungen kommen

Porcellio laevis "Orange" (Große Orangene Assel)

ab 6,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-10 Tag(e)

Beschreibung

Porcellio laevis "Orange" ist eine tagaktive und sehr leicht zu haltende Assel-Art. Sie fühlt sich vor allem auf Waldboden oder Kokoshumus wohl und freut sich über mit flechten bewachsenes Gehölz, Laub und Moos sowie Pflanzen die direkt ins Substrat gepflanzt werden. Zudem benötigen Asseln etwas Kalk, dies kann man entweder direkt ins Substrat unter mischen oder als Sepiaschale bereits stellen. Grundsätzlich ernähren sich Porcellio laevis von organischen Materialien im Substrat und an der Einrichtung. Gelegentlich kann man die Asseln noch zufüttern. Hierzu eignen sich zum Beispiel Fischflocken.

Porcellio laevis "orange" ist recht robust und sehr genügsam. Die Art lässt sich bereits bei Zimmertemperatur erfolgreich halten und vermehren. Die Luftfeuchtigkeit kann 50-70% betragen. Man sollte darauf achten, dass das Bodensubstrat nie austrocknet.

Das tolle an der großen orangenen Assel ist, dass man sie wirklich oft zu Gesicht bekommt und ihr Verhalten wunderbar beobachten kann. Mit bis zu rund 2cm ist Porcellio laevis "Orange" zudem eine recht große Assel-Art.


Um sich etwas Arbeit bei der Pflege seiner Terrarien und Critter zu ersparen, kann man einen Besatz Bodenpolizei einsetzen. Diese kümmert sich um die meisten Überreste von Futter, Häutungen sowie Schimmel! Als Bodenpolizei eigenen sich verschiedene Insekten - entweder alleine oder im kombinierten Einsatz.


Porcellio laevis "Orange" eignet sich hervorragend als Bodenpolizei. Sie reinigen neben dem Bodensubstrat vor allem sämtliche Oberflächen und befreien das Terrarium vor ungewollten Überresten. Asseln sind in der Lage ganze Futterreste oder Kot zu zersetzen.

Die perfekte Bodenpolizei-Kombination besteht aus Orangenen Asseln mit Springschwänzen. Die Asseln fressen sämtliche Überreste wie Kot, Häutungen oder nicht aufgefressene Futtertiere. Die Springschwänze sorgen für die allgemeine Reinhaltung und fressen den Kot der Asseln.


Enthalten ist ein Zuchtansatz von von wahlweise 12 oder 25 Tieren in einer 500ml Heimchendose.


Assel Bestellware

Bitte längere Lieferzeit und Versandhinweise beachten.